wirtschaftsmediation

Die Mediation soll helfen, Konflikte vernünftig zu lösen. Konflikte bestehen immer aus einem Sach- und einem Beziehungsproblem. Eine Lösung gibt es nur, wenn die Probleme beider Ebenen gelöst werden. Es geht darum, zukunftsorientiert Lösungen zu entwerfen.

Michael Mayr ist fokussiert auf Mediationen in und zwischen Unternehmen und im wirtschaftsnahen Bereichen.


was ist mediation

Oft werden Konfliktsituationen durch Dritte entschieden. Dabei gibt es Sieger und Verlierer, Macht- und Kontrollverluste. Die Mediation unterscheidet sich davon massiv.

Die Mediation ist ein strukturierter Prozess.
Die Mediation bewährt sich überall dort, wo weiterhin zusammengearbeitet werden soll.
Sie ist zukunftsorientiert.
Der Mediand kann die dunklen Zeiten hinter sich lassen.
Die Teilnahme an der Mediation ist freiwillig.
Ein fachlich ausgebildeter, neutraler Vermittler (Mediator) fördert mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien.
Ziel ist, eine von den Parteien selbstverantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen.

Die Voraussetzungen für die Teilnehmer sind u.a.

  • Offenheit
  • Die Bereitschaft, sich auf die Mediation einzulassen &
  • Der aktive Wille eine für alle gemeinsame Lösung zu erarbeiten.

nutzen der mediation

Die Vorteile eines Mediationsverfahrens sind u.a.:

  • außergerichtlich und diskret, ohne Publikum
  • selbstentwickelte und selbstverantwortete Lösungen, deren Akzeptanz dadurch höher ist
  • fördert Problembewusstsein
  • zeigt kreative Potentiale und neue Lösungsmöglichkeiten auf
  • schafft Erleichterung und Entlastung
  • stärkt Selbstachtung und Selbstbewusstsein
  • in der Regel kürzere Verfahrensdauer als bei einem Schieds- und Gerichtsverfahren
  • als beim österreichischen Bundesministerium für Justiz eingetragener Mediator habe ich absolute Verschwiegenheitspflicht
GSA Professional Member
Vrds
OeBM Siegel Verbandsmarke